Anleitung Wolkenkissen

09 Juli

© Misses Cherry (Daniela Kirschner) 2013  -  Nur zu privaten Zwecken!

Kissen gehen immer, und als Wolken doch erst Recht! 

Hier kommt die Nähanleitung für mein Misses Cherry Wolkenkissen. 


Nähanleitung Wolkenkissen


Material:

  • Stoff für Vorder- und Rückseite (jeweils ca. 70x45cm)
  • 2 Kissen à 40x40cm
  • Stickvlies für das Herz
  • Filz oder Stoffrest für das Herz
  • Bügeleisen (ganz wichtig)
  • Schnittmuster runterladen (klick!) 


1. Das Schnittmuster

Achte darauf, dass du das Schnittmuster ohne Seitenanpassung ausdruckst.
Beim Ausschneiden musst du die Klebekanten stehen lassen. Das Zusammenkleben geht am einfachsten, wenn du erst die obere Reihe (1-4) mit Tape klebst, dann die untere Reihe (5-8) und dann obere und untere Reihe aneinander klebst.





2. Der Zuschnitt

Stoff 2 x OHNE Nahtzugabe zuschneiden, die ist nämlich schon enthalten. Herz aus Filz oder Stoffrest ausschneiden. Stickvlies etwas größer als das Herz zuschneiden. Auf der "schönen" Seite eines Stoffteils schauen, an welche Stelle das Herz am liebsten hin soll...



3. Das Herz anbringen

... dann genau an dieser Stelle das Stickvlies (Küchenrolle geht zur Not auch) unter den Stoff legen und das Herz oben drauf - alles zusammen feststecken damit nichts verrutscht. Nun langsam mit Gradstich (oder auch ZickZack, wie man's gern hätte) rundherum feststeppen. Ich orientiere mich dabei am inneren rechten Rand des durchsichtigen Füßchens und fange unten bei der Herzspitze an. In der oberen Mitte des Herzchens Nadel stecken lassen, Füßchen hoch, Stoff in die nächste Richtung drehen, Füßchen runter - und weiternähen.




4. Wolke nähen

Beide schönen Seiten aufeinander legen und rundherum füßchenbreit mit engem Gradstich zunähen, dabei eine Wendeöffnung lassen.








5. Ecken und Rundungen nähen

In den Ecken wieder genauso den Stoff drehen wie oben beim Herz beschrieben.





6. Ecken und Rundungen verschönern

6a.) Die Ecken nun vorsichtig mit der Schere einknipsen - aber nicht zu nah an die Naht kommen.
6b.) Die Nahtzugabe rundherum mit der Zickzackschere zurückschneiden (wieder nicht zu dicht an der Naht).
6c.) Wenn du keine Zickzackschere hast,  dann kannst du den Rand auch vorsichtig mit der normalen Schere einknipsen:




7. Bügeln

Jetzt wird gewendet. Nicht erschrecken, denn das momentane Ergebnis sieht nicht wirklich schön bzw. nicht ordentlich, sondern etwas eckig aus, daher brauchen wir jetzt das Bügeleisen...





7a. Rundungen verschönern

Durch die Wendeöffnung greifen, mit den Fingern die Naht rundherum vorsichtig nach außen drücken und die Kanten gut bügeln - also quasi das, was eckig aussieht, noch rausbügeln.
Sieht viel schöner aus!





8. Füllen

Jetzt werden die 40x40cm Kissen entkernt und damit das Wölkchen befüllt bis es für dich dick genug ist. Bitte Probekuscheln :)
Ich habe 2 ganze Kissenfüllungen verarbeitet, das kommt aber auch immer auf die Dicke der gekauften Kissen an.





9. Wendeöffnung schließen

Dann die Wendeöffnung mit Nadeln sauber zustecken und knappkantig absteppen. Dabei am Anfang und am Ende der Naht kurz vor und zurück nähen, um die Naht zu verriegeln. Man kann auch den nicht sichtbaren Matratzenstich verwenden, eine tolle Anleitung dafür findet Ihr hier: Kinderleicht & schön/Matratzenstich




10.) Fertig!





Viel Spaß mit deinem Wolkenkissen!





Eure fertigen Wölkchen könnt ihr mir auf Instagram
mit dem Hashtag 
#missescherry zeigen


© Misses Cherry (Daniela Kirschner) 2013  -  Schnitt und Anleitung dienen nur zu privaten Zwecken. Der kleingewerbliche Verkauf von Wolkenkissen nach diesem Schnittmuster ist ausschließlich nach Absprache gestattet, also schreibt mich bitte einfach kurz an - ich beiße nicht :)


Ähnliche Beiträge

31 Kommentare

Urheberrecht

Der Inhalt dieser Seiten unterliegt dem deutschen Urheberrecht und ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Die kommerzielle Nutzung ist untersagt, solange eine Erlaubnis nicht ausdrücklich gekennzeichnet ist.
Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung oder der Verkauf von Motiven, Texten, Grafiken Anleitungen oder Fotos oder Teile daraus, und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen vorab der schriftlichen Zustimmung der Urheberin.

Das Kleingedruckte

Für die hier zur Verfügung gestellten Anleitungen, Tipps & Freebies kann keine Haftung übernommen werden.

Aus aktuellem Anlass:
"Dieser Blog kann Spuren von Werbung enthalten."
Eventuelle Namens- oder Markennennung sowie deren Verlinkung ist keine bezahlte oder beauftragte Werbung, sondern meine eigene Meinung, Empfehlung, Überzeugung, whatever.